Kummich News

Zurück zur Übersicht

Exklusive Sonderlackierungen für die neue Alfa Romeo Giulia GTA

Die Rennstrecken optimierten Varianten der Giulia, die Giulia GTA und GTAm orientieren sich nicht nur Leistungstechnisch am Rennsport sondern auch in ihrer Lackierung.

Alfa Romeo bietet jetzt die Möglichkeit eine aus verschiedenen Sonderlackierungen zu wählen, die ihre Inspiration aus der Historie von Alfa Romeo ziehen.

 

Pünktlich zum 110. Geburtstag der Marke beschenkt sich Alfa Romeo selbst mit der Giulia GTA

Das Kürzel GTA steht für „Gran Turismo Alleggerita“ und steht für einen schnellen Reisewagen (Gran Turismo) in Leichtbauweisse (Alleggerita).

Die neue Speerspitze des Giulia-Portfolios bekommt eine Leistungsspritze von 510 auf 540 PS und eine Diät von 100kg verpasst. Dies hebt ihr Leistungsgewicht auf 2,82 Kilogramm pro PS was den Bestwert in ihrer Klasse bedeutet.

Für die Sonderlackierungen hat Alfa Romeo eine Auswahl der berühmtesten Farbkombinationen neu interpretiert. Ein Beispiel dafür ist die weiß lackierte Frontmaske welche mit längs über das Fahrzeug verlaufende Farbstreifen kombiniert wird. Eine Optik die aus dem Motorsport nicht mehr wegzudenken ist. Dazu kommen ikonische grafische Elemente des Logos von Alfa Romeo: das Kreuz, die Schlange (im italienischen Biscione genannt) und die italienische Flagge.

Farbkombinationen für den Sonderlack sind Ocker/Weiß und Rot/Gelb welche der Giulia 1750 GTAm und Giulia 2000 GTAm zuzuordnen sind mit denen Toine Hezemans 1970 Tourenwagen-Europameister wurde und 1971 dazu beitrug, dass Alfa Romeo den EM-Titel in der Markenwertung gewann.

Die Alfa Romeo Giulia GTA und die Alfa Romeo Giulia GTAm bleiben zusammen lediglich auf eine exklusive Stückzahl von 500 Exemplaren limitiert. Bei dieser Exklusivität ist natürlich auch der Kauf ein besonderes Erlebnis. Jeder der 500 Käufer wird von einem Alfa Romeo Markenbotschafter betreut und bekommt ein zum Zweck des Fahrzeugs passendes Paket bestehend aus: Ein von Bell gefertigter Helm im GTA-Design, eine maßgeschneiderte Fahrzeugabdeckung von Goodwool, ein Fahrertraining der Alfa Romeo Driving Academy und dazu passend optional ein Bekleidungsset von Alpine Stars mit Rennanzug, -handschuhen und -schuhen.

Dazu kommt noch die persönliche Fahrzeugabholung an einem der wichtigsten Plätze in der Geschichte von Alfa Romeo: die ehemaligen Werkstätten des Rennteams Autodelta im norditalienischen Balocco.

Zurück zur Übersicht